Buchrezensionen,  Specials

Buchbloggerin wird zur Autorin – Top oder Flop?3 Minuten Lesezeit

In meiner kleinen Interviewreihe mit verschiedenen Buchbloggerinnen von Instagram habe ich mit der lieben Karolina von dem Blog @bookcrescent gequatscht. Neben dem Bloggen hegt die junge Frau allerdings auch eine große Leidenschaft zum Schreiben und hat in diesem Jahr eine Dilogie im Wreaders-Verlag veröffentlicht. Ich durfte Band 1 „Never Losing You“ als Rezensionsexemplar bei Books on Demand lesen und bedanke mich herzlich für diese Gelegenheit.

Ich muss sagen, dass ich wirklich hohe Erwartungen an dieses Buch hatte und zu Beginn wirklich Angst, dass es mich zutiefst enttäuschen wird. Ich hatte große Schwierigkeiten mich am Anfang mit dem Buch anzufreunden und konnte keinen wirklichen Zugang zu der Protagonistin Abigail finden.

Ich bin allerdings wirklich froh, dass ich nicht abgebrochen habe, denn das Buch ist um einiges besser geworden, als zu Beginn befürchtet. Das Buch hat mich tatsächlich ein wenig an die Handlungen bei Brittany C. Cherry oder Emma Scott erinnert und ich hatte großen Spaß beim Lesen.

Zum Inhalt

Mit dem Umzug nach Bar Harbor hofft Abigail auf einen Neuanfang. Weit weg von ihrer Vergangenheit, falschen Freunden und den ungelebten Träumen ihrer Mutter will sie endlich frei sein. Einen ähnlichen Wunsch hegt Caden, auch er möchte endlich loslassen, frei sein. Denn die traurige Seele, die sich und die ganze Welt hasst, wird von seinen Mitschülern und der ganzen Stadt geächtet. Ein Fehler, der sein Leben aus den Fugen gerissen hat, macht ihn zur Zielscheibe jeder Schikane. Abigail weiß, dass sie sich eigentlich von ihm fernhalten sollte. Aber da ist dieses komische Gefühl in ihrem Magen, das schneller schlagende Herz und der Blick aus warmen braunen Augen, die sie anflehen, ihn nicht aufzugeben. Also ignoriert sie jede Warnung und ist fest davon überzeugt, dass Caden eine zweite Chance verdient hat. Sie ist bereit, für ihn und die Gerechtigkeit ins Feuer zu springen. Und der Preis dafür könnte alles sein, wofür sie jemals gekämpft hat.

Meine Bewertung

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten konnte ich mich nach kurzem Einlesen durchaus mit den Protagonisten anfreunden – insbesondere die freche Melanie, also die beste Freundin der Protagonistin Abigail fand ich sehr sympathisch. Die Charaktere werden gut beschrieben und sind in sich schon recht vielseitig und tiefgehend. Ich fand zum Beispiel gut gelungen, dass ich von Beginn an die Mutter von Abigail unfassbar unsympathisch fand, was durchaus ein positiver Aspekt ist, der auf einen gelungenen Schreibstil zurückzuführen ist.

Allerdings muss ich sagen, dass ich Cadens Perspektive nicht ganz nachvollziehen konnte und es teilweise extrem verwirrende Stellen gab. Ich habe nicht verstanden, was Realität bei ihm ist und was nicht und das hat mich durchaus enttäuscht zurückgelassen.

Schade fand ich auch, dass die Vergangenheit, obgleich sie so ein wichtiger Teil der Geschichte von Abigail und Caden war, nur bruchstückhaft gezeigt worden ist. Ich finde, dass man als Leser eine zu geringe Teilhabe an ihrer Vergangenheit hatte. Viele Aspekte, wie zum Beispiel Abis traumatisches Erlebnis in New York oder die Geschichte ihrer Familie, wurden nur oberflächlich behandelt. Ich hätte mir gewünscht, dass diese doch wichtigen Teile der Geschichte detaillierter thematisiert worden wären.

Das trifft allerdings nicht auf das gesamte Buch zu, denn der Schreibstil war wirklich sehr gelungen. Ich habe emotional wirklich mitgefühlt und insbesondere Cadens Schicksalsschlag hat ein Brennen in meiner Brust verursacht.

Aufgrund des Schreibstils hatte ich auch einen recht guten Lesefluss und das Lesen verlief wirklich flüssig. Da kann ich ebenfalls nur ein großes Lob an die Autorin aussprechen.

Finales Fazit

Insgesamt hat mir das Buch „Never Losing You“ wirklich gut gefallen. Es bekommt von mir vier von fünf Sternen und ich kann es definitiv an alle New Adult Fans weiterempfehlen. Cadens und Abigails Geschichte ist keinesfalls eine leichte Kost, aber für Fans von Brittany C. Cherry oder Emma Scott ist dies genau das richtige Buch. Ich freue mich schon sehr auf Band 2 dieser Dilogie.

Willkommen auf meinem Blog. Ich heiße Anastasia, bin 20 Jahre alt und lebe in Osnabrück. Ich schreibe seit ungefähr sieben Jahren und es ist zu einem Zufluchtsort geworden, neue Charaktere zu erschaffen und mir neue Welten auszudenken.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.