Buchrezensionen,  Specials

„Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen!“2 Minuten Lesezeit

Ein atemberaubender Thriller von Jeanne Ryan

Stell dir vor, du lebst ein ganz gewöhnliches Leben. Du bist ein Mädchen, jung und unscheinbar, gewöhnlich eben. Du hast deine besten Freunde an deiner Seite, aber dennoch fühlst du dich irgendwie leer und einsam. Du hast einen Schwarm, doch er scheint so unfassbar weit entfernt, dass du gar nicht fassen kannst, als er dir endlich seine Aufmerksamkeit schenkt.

Genauso geht es Vee, kurz für Venus. Sie ist ein gewöhnlicher Teenager, lebt ein ruhiges Leben zusammen mit ihrer Mutter. Bis plötzlich dieses seltsame Spiel in den Umlauf kommt, von dem alle Jugendlichen auf einmal wie besessen scheinen. Eigentlich will Vee gar nicht mitmachen bei diesem Online-Spiel, welches auf peinlichen Pflicht-Aufgaben basiert, die dann gefilmt und ins Netz gestellt werden. Aber um ihren Schwarm Matthew auf sich aufmerksam zu machen, macht sie schließlich doch mit. Vor allem, weil unwiderstehliche Preise auf sie warten, die mit jeder Challenge anziehender werden. Außerdem sieht ihr Spielpartner Ian verdammt gut aus. Der Anfang ist noch spaßig, aber dann werden die Aufgaben immer riskanter und Vee weiß irgendwann nicht mehr, wie sie sich retten kann…

Ich muss ehrlich mit euch sein. Eigentlich bin ich wirklich kein großer Fan von Thrillern gewesen, ich fand es immer zu realitätsfern, mir solche Geschichten reinzuziehen. Da habe ich dann doch lieber zum Liebesroman gegriffen, der mir ein Lächeln auf die Lippen, anstelle einer Gänsehaut auf die Arme, gezaubert hat. Doch dieser Thriller von Jeanne Ryan hat mich wirklich vom Hocker gehauen. Zuerst habe ich den Film gesehen, der „Nerve“ heißt und mich ebenfalls in den Bann gezogen hat. Natürlich auch wegen der Hauptdarsteller, Dave Franco und Emma Roberts, aber vor allem wegen der interessanten und abwechslungsreichen Storyline. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es in einem Atemzug verschlungen. Ich kann es euch wirklich nur empfehlen und ans Herz legen. Ich habe es geliebt und nicht bereut, es mir bestellt zu haben.

Natürlich ist das nur meine subjektive Meinung, aber wenn ihr Thriller mögt oder einfach nach einem spannenden Roman sucht, dann ist dieses Buch wirklich sehr empfehlenswert. Das Buch zum Film gibt es auch, aber es heißt „Nerve“ und hat natürlich dem Film angepasste Elemente enthalten.

Willkommen auf meinem Blog. Ich heiße Anastasia, bin 18 Jahre alt und lebe in Osnabrück. Ich schreibe seit ungefähr sieben Jahren und es ist zu einem Zufluchtsort geworden, neue Charaktere zu erschaffen und mir neue Welten auszudenken.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.