Buchrezensionen,  Specials

Berührend und gleichzeitig lehrreich: „Wenn ich uns verliere“ von Antonia Wesseling2 Minuten Lesezeit

unbezahlte Werbung

„Wenn ich uns verliere“ ist der New-Adult-Auftaktband einer Dilogie aus dem forever Ullstein Verlag. Die Autorin Antonia Wesseling, selbst begeisterte Leserin und auch Buchbloggerin auf Youtube und Instagram, erzählt die rührende Liebesgeschichte von Maggie und Leo – Schauplatz ist hierbei die deutsche Großstadt Köln.

Ich durfte das Buch als Rezensionsexemplar von der Buchplattform vorablesen.de lesen und bin wirklich dankbar für diesen tollen Roman.

Zum Inhalt

Der Klappentext: Als Maggie ihren neuen Job in einem Kölner Café́ annimmt, ahnt sie nicht, vor welche Herausforderung sie das Leben stellt: Die Studentin trifft dort Leo wieder. Den jungen Mann, mit dem sie vor zwei Jahren eine unvergessliche Nacht verbracht und den sie in ihr dunkelstes Geheimnis eingeweiht hat. Während Leo noch immer die Frage beschäftigt, warum ihn die unberechenbare Frau so plötzlich von sich gestoßen hat, ist auch Maggie wieder von ihren intensiven Gefühlen überwältigt. Dabei könnte Leos Nähe gefährlich für sie werden. Er weiß zu viel über die Nacht, in der ihre Schwester starb. Doch gleichzeitig weiß er auch noch längst nicht alles. 

Meine Bewertung

Neben Thrillern gehört das Genre New Adult zu meinen liebsten Buchgenres. Ich habe, da Colleen Hoover, Brittany C. Cherry und Emma Scott zu meinen drei absoluten Favoritinnen in diesem Genre zählen, durchaus hohe Erwartungen an einen New-Adult-Roman, wenn ich anfange, einen solchen zu lesen.

„Wenn ich uns verliere“ konnte diese Erwartungen auf jeden Fall treffen und ich habe mich nicht nur einmal dabei erwischt, wie ich eine Gänsehaut am ganzen Körper hatte, weil mich Antonias Worte so berührt haben. Sie schafft es, gleichzeitig eine emotionale Spannung zu erzeugen, das Lesen aber soweit aufzulockern, dass man sich nicht erdrückt fühlt von den Päckchen, die sowohl Leo als auch Maggie zu tragen haben. Genau diese Mischung aus Humor und emotionaler Tiefe hat mich von der ersten Seite an gefesselt.

Maggie und Leo sind beide so unterschiedliche Charaktere, die sich allerdings an den richtigen Stellen hervorragend ergänzen. Ich habe beim Lesen sofort die Chemie zwischen den beiden gespürt und richtig mitgefiebert im Laufe der Geschichte. Leo war für mich einfach der perfekte Bookboyfriend: mitfühlend, unterstützend, liebevoll und zärtlich.

Auch Maggie ist eine Protagonistin, die sich im Laufe des Buches enorm entwickelt und eine bewundernswerte Charakterstärke an den Tag legt. Sie lässt sich von den Dämonen ihrer Vergangenheit nicht unterkriegen, auch wenn der Weg dorthin ihr extrem schwer erscheint.

Finales Fazit

Ich kann „Wenn ich uns verliere“ wirklich nur weiterempfehlen. Das Buch ist die perfekte Mischung aus schlagfertigen Dialogen, humorvollen Passagen und lehrreichen Situationen – und die prickelnde Liebesgeschichte fehlt natürlich ebenfalls nicht. Ich habe das Buch mit 4,5 von 5 Sternen bewertet.

Willkommen auf meinem Blog. Ich heiße Anastasia, bin 20 Jahre alt und lebe in Osnabrück. Ich schreibe seit ungefähr sieben Jahren und es ist zu einem Zufluchtsort geworden, neue Charaktere zu erschaffen und mir neue Welten auszudenken.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.