Buchrezensionen,  Specials

Ein wahres Jahreshighlight: „Drowning in Stars“ von Debra Anastasia2 Minuten Lesezeit

unbezahlte Werbung

Bereits auf den ersten Seiten hatte ich die Vorahnung, dass dieses Buch ein Jahreshighlight für mich werden würde. Dieses Buch ist eine wunderschöne New Adult Geschichte, die einem offenbart, dass man jeden Augenblick im Leben schätzen sollte.

Zum Inhalt

Der Klappentext: Das Leben war nie einfach für Pixie und Gaze. Pixies Mutter ist nur selten zu Hause, Gaze’ Vater trinkt zu viel. Aber sie haben einander – und für Gaze war eins von Anfang an klar: Pixie ist die Eine. Sie hat ihn beschützt, als er neu im Viertel war. Ohne einander wären sie untergegangen. Sie haben sich versprochen, immer zusammenzubleiben. Doch eines Tages muss sich Pixie entscheiden: für ihr Versprechen oder für Gaze’ Leben. Als sie sich Jahre später wiedertreffen, ist es Gaze, der für sie beide stark sein muss. Denn nur wenn Pixie sich von ihren Dämonen befreien kann, hat ihre Liebe eine Chance …

Meine Bewertung

Der Schreibstil und die schmerzvolle Geschichte von Pixie und Gaze haben mich sehr stark an die Bücher von Brittany C. Cherry erinnert. Dadurch konnte ich auch diese Geschichte ins Herz schließen und bin nun ein ganz großer Fan von Debra Anastasia.

Pixie und Gaze sind trotz ihres jungen Alters so reif und stark, dass ich sie nur bewundern konnte und so viel von ihnen lernen konnte. Ich fand es sehr schön, dass ein großer Teil der Geschichte aus der Sicht von 12-jährigen Kindern erzählt wird. Dadurch sind die Emotionen, die ich beim Lesen empfunden habe, noch tiefer und schmerzhafter gewesen, weil diese Kinder so viel Leid und Schmerz in ihren jungen Jahren haben erfahren müssen.

Die Protagonisten sind wirklich sehr vielseitig dargestellt: Ich habe abgrundtiefen Hass für Bruce, also Gaze´Vater empfunden und große Enttäuschung während der Stellen, an denen Pixies Mutter ihre Pflichten als Erziehungsperson vernachlässigt hat. Austin dagegen war einfach ein Herz und einer meiner größten Lieblinge in diesem Buch. Er hat so viel für Pixie und Gaze getan und war einfach unfassbar aufrichtig und liebevoll.

Finales Fazit

Insgesamt ist dieses Buch ein wahres Highlight für mich geworden und ich kann es nur herzlichst weiterempfehlen! Ich bedanke mich bei NetGalley und beim LYX-Verlag für dieses wundervolle Rezensionsexemplar.

Willkommen auf meinem Blog. Ich heiße Anastasia, bin 20 Jahre alt und lebe in Osnabrück. Ich schreibe seit ungefähr sieben Jahren und es ist zu einem Zufluchtsort geworden, neue Charaktere zu erschaffen und mir neue Welten auszudenken.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.