Buchrezensionen,  Specials

Ein Buch voller Nostalgie – „Der Zauberer von Oz“1 Minuten Lesezeit

unbezahlte Werbung

„Der Zauberer von Oz“ ist eine Geschichte, die mich an meine Kindheit erinnert. Als kleines Mädchen habe ich es geliebt, wenn meine Mama mir dieses Märchen vorgelesen habe.

Ich durfte das Märchen von Lyman Frank Baum als Rezensionsexemplar lesen und bedanke mich daher herzlich bei dem Blogger Portal und dem Anaconda Verlag.

Zum Inhalt

Der Klappentext: Ein Wirbelsturm hat die kleine Dorothy und ihren Hund Toto weit von zu Hause fortgeweht. Nun machen sie sich auf den Weg zum Zauberer von Oz, damit er ihnen hilft. Die Vogelscheuche, der ängstliche Löwe und der Blechmann werden zu ihren Gefährten, denn auch sie erhoffen sich vom Zauberer, was sie sich jeweils am meisten wünschen: Verstand, Mut und ein Herz.

Meine Bewertung

Als Kind kannte ich nur die russischsprachige Version des Märchens vom großen Oz – jetzt habe ich zum ersten Mal die Originalversion kennengelernt. Die Ausgabe, die ich gelesen habe war zweisprachig, allerdings habe ich immer nur die deutsche Variante gelesen.

Für mich war dieses Buch deutlich abgehackter, alles passierte sehr schnell und nicht ganz so locker-leicht wie ich es in meiner Erinnerung behalten habe. Der Schreibstil ist ebenfalls deutlich sachlicher.

Dennoch verbinde ich dieses Märchen mit wundervollen Erinnerungen und kann es wirklich nur weiterempfehlen! Dieses Buch ist definitiv ein Klassiker, den man kennen und gelesen haben muss.

Finales Fazit

Insgesamt habe ich mich sehr gefreut dieses Buch zu lesen und hatte ein ganz tolles nostalgisches Gefühl beim Lesen. Ich bewerte es mit 4 von 5 Sternen und kann es herzlichst weiterempfehlen.

Willkommen auf meinem Blog. Ich heiße Anastasia, bin 20 Jahre alt und lebe in Osnabrück. Ich schreibe seit ungefähr sieben Jahren und es ist zu einem Zufluchtsort geworden, neue Charaktere zu erschaffen und mir neue Welten auszudenken.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.