Buchrezensionen,  Specials

„Westwell – Heavy & Light“ – eine moderne Romeo & Julia – Romanze2 Minuten Lesezeit

unbezahlte Werbung

„Westwell – Heavy & Light“ ist der Auftaktband der Westwell-Trilogie aus dem LYX-Verlag von der Autorin Lena Kiefer. Das Buch ist ein Rezensionsexemplar von der Buchplattform netgalley.de. Ich bedanke mich herzlich für das Buch.

Zum Inhalt

Der Klappentext:

Unsere Geschwister starben, weil sie sich liebten. Jetzt sind wir dazu bestimmt, einander zu hassen. Aber was, wenn das unmöglich ist? Als Helena Weston nach New York zurückkehrt, hat sie nur ein Ziel: den Ruf ihrer Schwester wiederherstellen, koste es, was es wolle. Zweieinhalb Jahre ist es her, dass Valerie und ihre große Liebe Adam nach einer Partynacht tot in ihrer Hotelsuite aufgefunden wurden, und seitdem lässt Adams Familie keine Gelegenheit aus, Valerie die alleinige Verantwortung am tragischen Tod der beiden zu geben. Einzig Helena glaubt fest an die Unschuld ihrer Schwester, und sie setzt alles daran, herauszufinden, was in jener schicksalhaften Nacht wirklich geschehen ist. Aber auf der Suche nach der Wahrheit kommt ihr ausgerechnet Jessiah Coldwell – Adams jüngerer Bruder – in die Quere. Helena weiß, dass sie Jess eigentlich mit jeder Faser ihres Seins hassen müsste. Und doch weckt er Gefühle in ihr, gegen die sie schon bald machtlos ist…

Meine Bewertung

Die Geschichte von Helena und Jessiah hat mich sehr an die Serie „Gossip Girl“ erinnert. Ich liebe diese Serie und habe sie schon mindestens 5 Mal gesehen. Das Buch „Westwell“ spielt in New York und repräsentiert die Welt der Upper Class mit all ihren Intrigen, Geheimnissen und der heimlichen Liebe zwischen Helena und Jessiah.

„Westwell“ ist eine moderne Interpretation der Shakespeare-Tragödie „Romeo und Julia“. Helena und Jessiah sind zwei Menschen voller Gegensätze, die sich ineinander verlieben und nichts gegen die Umstände, dass ihre Familien sich hassen, ausrichten können. Ihre Beziehung steht von Beginn an unter einem schlechten Stern, sie soll einfach nicht sein.

Jessiah ist ein sehr interessanter Protagonist. Er ist erfolgreicher Restaurantbesitzer, ein exzellenter Koch und wirkt nach außen hin wie ein kalter berechnender Egoist. Doch nachdem man ihn als Leser näher kennenlernt, merkt man, dass er ein unfassbar großes Herz hat und jeden Menschen beschützt, der sich in sein Herz schleicht.

Helena möchte für Gerechtigkeit sorgen und den Namen ihrer Schwester, Valerie Weston, unbedingt reinwaschen. Nach dem Tod dieser gilt Valerie als verruchtes Party-Girl und wird beschuldigt, der Grund für ihren und Adam Coldwells Tod zu sein. Sie ist feinfühlig, sensibel, aber gleichzeitig befindet sich in ihr drin eine Stärke, die es ihr ermöglicht, nicht aufzugeben und ihren Plan zu verfolgen.

Lena Kiefer hat einen wirklich emotionalen Schreibstil, der mich von der ersten Seite an direkt gefesselt hat.

Finales Fazit

Insgesamt kann ich das Buch wirklich nur weiterempfehlen. Ich habe die Geschichte verschlungen und kann die beiden Folgebände kaum erwarten. Das Buch habe ich mit 4,5 von 5 Sternen bewertet.

Willkommen auf meinem Blog. Ich heiße Anastasia, bin 20 Jahre alt und lebe in Osnabrück. Ich schreibe seit ungefähr sieben Jahren und es ist zu einem Zufluchtsort geworden, neue Charaktere zu erschaffen und mir neue Welten auszudenken.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.