Interview,  Specials

Bookstagramer unter sich…2 Minuten Lesezeit

Ein Interview mit @dori.hat.buchfieber

Foto: Das Foto wurde mir von @dori.hat.buchfieber zur Verfügung gestellt

In einer kleinen Reihe setze ich mich mit verschiedenen Buchbloggerinnen und Buchbloggern zusammen und quatsche mit ihnen über Bücher und unsere gemeinsame Liebe zu ihnen.

Doreen vom Buchblog @dori.hat.buchfieber hat mich direkt mit ihren liebevoll geschriebenen Rezensionen begeistern können und ich konnte es mir definitiv nicht entgehen lassen, ein buchiges Interview mit ihr zu führen. Also habe ich mich mit ihr zusammengesetzt und wir haben über unsere gemeinsame Leidenschaft zu Büchern gequatscht.

worteundgedanken: Wie bist du zum Lesen gekommen?

dori.hat.buchfieber: Eigentlich durch meinen Papa. Der hat mir damals alles „Harry Potter“-Bände vorgelesen, immer abends zum Einschlafen…. und das hat mich irgendwie total mitgerissen und ich wollte mehr Geschichten hören und mehr Welten entdecken.

worteundgedanken: Das ist ja eine schöne Erinnerung!

worteundgedanken: Was bedeutet das Lesen im Alltag für dich?

dori.hat.buchfieber: Lesen ist für mich Entspannung, einfach aus dem Alltag flüchten und in eine andere Welt eintauchen.

worteundgedanken: Ja, so geht es mir auch.

worteundgedanken: Wenn du dich für ein Buch entscheiden müsstest, welches wäre es und wieso?

dori.hat.buchfieber: Wenn ich mich für ein Buch entscheiden müsste, dann würde ich tatsächlich „Harry Potter und der Stein der Weisen“ nehmen. Ich finde den Auftakt der Reihe einfach jedes Mal wieder so magisch und verzaubernd. Der erste Teil verbindet mich so sehr mit meiner Kindheit und auch mit meinen Eltern, dass ich mich von diesem Buch niemals trennen könnte.

worteundgedanken: Das ist wirklich schön, dass ein Buch so positive Erinnerungen in dir hervorruft.

worteundgedanken: Welcher Autor oder welche Autorin inspiriert dich und warum?

dori.hat.buchfieber: Wenn ich mich jetzt für einen Autor oder eine Autorin entscheiden müsste, dann wäre das Jojo Moyes. Ich liebe ihre Art und Weise, Dinge und Situationen zu beschreiben. Sie erschafft so tolle Charaktere in ihren Romanen. Ihre Geschichten sind so emotional und lass mich extrem mitfühlen.

worteundgedanken: Oh ja, ich fand vor allem „Ein ganzes halbes Jahr“ von ihr so unglaublich emotional.

worteundgedanken: Wie bist du zu Bookstagram gekommen und was gefällt dir daran am meisten?

dori.hat.buchfieber: Ich habe einfach eine Plattform gesucht, auf der ich mich mit Gleichgesinnten über das liebste Hobby austauschen kann. Ich habe im Freundeskreis irgendwie niemanden, der so auf Bücher und das Lesen abfährt wie ich. Der Austausch hier macht soviel Spaß und vor allem auch einfach das Kreativ sein können, indem man sich ansprechende Beiträge überlegt usw.

worteundgedanken: Ja, so ging es mir tatsächlich auch bei der Gründung meines Blogs. Ich danke dir für deine Zeit und die tollen Antworten!

Hier findest Du alle weiteren Interviews!

Willkommen auf meinem Blog. Ich heiße Anastasia, bin 19 Jahre alt und lebe in Osnabrück. Ich schreibe seit ungefähr sieben Jahren und es ist zu einem Zufluchtsort geworden, neue Charaktere zu erschaffen und mir neue Welten auszudenken.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.