Interview,  Specials

Bookstagramer unter sich…3 Minuten Lesezeit

Ein Interview mit @book.boxx

In einer kleinen Reihe setze ich mich mit verschiedenen Buchbloggerinnen und Buchbloggern zusammen und quatsche mit ihnen über Bücher und unsere gemeinsame Liebe zu ihnen.

Lea vom Buchblog @book.boxx ist eine unfassbar sympathische Persönlichkeit, die mich vor allem mit ihren Storys aus dem alltäglichen Leben zum Lachen bringen kann. Mit Begeisterung widmet sie sich ihrem Buchkanal auf Instagram und liefert dort immer kreative Fotos und spannende Rezensionen. Ich habe mich mal mit ihr ausgetauscht, wie ihre Leidenschaft zum Lesen zustande gekommen ist und wie viel Platz das Lesen in ihrem Alltag einnimmt.

worteundgedanken: Wie bist du zum Lesen gekommen?

book.boxx: Ich kann mich an keine Zeit erinnern, in der ich nicht gelesen habe. Meine Mutter hat mir immer vorgelesen, und irgendwann habe ich ihr angeblich das Buch aus der Hand genommen und selbst weiter gelesen. Seitdem hat es nie aufgehört.

worteundgedanken: Ja, da geht es mir tatsächlich genauso. Schon seit ich klein bin, bin ich eine begeisterte Leserin!

worteundgedanken: Was bedeutet das Lesen im Alltag für dich?

book.boxx: Hmm, ich glaube neben der üblichen Realitätsflucht vor allem Entschleunigung. Ich lese immer morgens vor dem Aufstehen und es gibt für mich keinen entspannteren Art in den Tag zu starten. Text ist einfach so schön geduldig.

worteundgedanken: Oh das ist wirklich ein wundervoller Start in den Tag! Ich wünschte, ich hätte morgens die Zeit dafür…

worteundgedanken: Welche Autorin bzw. welcher Autor inspiriert dich und warum?

book.boxx: Am meisten ist das wohl Cornelia Funke. Zum einen vermittelt sie die „richtigen“ Werte in ihren Büchern, zum anderen habe ich durch „Tintenherz“ gelernt, das Buch als solches zu wertschätzen und nicht nur die Geschichte darin. Aber generell inspirieren mich weniger die Autor*innen als ihre einzelnen Werke. Der Inhalt ist mir wichtiger als die Person dahinter.

worteundgedanken: Ich habe früher „Die wilden Hühner“ von ihr geliebt!

worteundgedanken: Wenn du dich für ein Buch entscheiden müsstest, welches Buch wäre das und wieso?

book.boxx: Was für eine gemeine Frage! Wahrscheinlich für „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Für mich gibt es kein größeres Wohlfühlbuch und es ist eins der wenigen Bücher, die ich schon zig-Mal gelesen habe, ohne dass es langweilig wird.

worteundgedanken: Ich finde es immer sehr schön, wenn es ein Buch gibt, was man immer und immer lesen kann, ohne dass es langweilig wird.

worteundgedanken: Die letzte Frage: Wie bist du zu Bookstagram gekommen und was gefällt dir daran am meisten?

book.boxx: Ursprünglich wollte ich mich nur selbst dazu motivieren wieder etwas mehr zu lesen, indem ich darüber poste und war so naiv zu denken, dass ich damit sicher ziemlich alleine im Internet wäre. Als ich dann unter meinem ersten Post eine riesige Welle an Willkommensgrüßen von ganz Bookstagram bekommen habe, habe ich mich aber direkt in die Community verliebt. Mir fällt keine andere Bubble ein, in der es einen so respektvollen und freundlichen Austausch gibt wie hier und das schätze ich sehr. Überhaupt ist es toll, so viele Menschen hier zu haben, mit denen man über Bücher abnerden kann, im „echten Leben“ habe ich davon nicht so viele.

worteundgedanken: Ja, mir geht es wirklich genauso! Ich danke dir für deine Zeit und deine tollen Antworten.

Hier findest Du die weiteren Interviews!

Willkommen auf meinem Blog. Ich heiße Anastasia, bin 20 Jahre alt und lebe in Osnabrück. Ich schreibe seit ungefähr sieben Jahren und es ist zu einem Zufluchtsort geworden, neue Charaktere zu erschaffen und mir neue Welten auszudenken.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.