Buch,  Buchrezension

Mein Lesemonat Mai 2024

unbezahlte Werbung

Die Hälfte des Jahres ist einfach irgendwie rum – ich kann nicht so ganz glauben, wie schnell die Zeit einfach verflogen ist… Im Mai war ich super viel unterwegs und habe jedes Wochenende etwas richtig schönes erlebt, zum Beispiel war ich Anfang des Monats beim Booklover Festival in der Mayersche Düsseldorf und über Pfingsten war ich in Berlin. Dadurch habe ich nicht so viel lesen können wie sonst, aber dafür habe ich wirklich schöne Erinnerungen gesammelt. Und ich habe trotzdem 7 Bücher gelesen, ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem Monat Mai.

Ein Buch hat mich leider richtig enttäuscht, nämlich der zweite Band der Fantasy-Dilogie von Sue Lynn Tan, „Das Herz des Sonnenkriegers“. Ich habe Band 1, nämlich „Die Tochter der Mondgöttin“ richtig geliebt und es war auf jeden Fall ein Jahreshighlight für mich. Der zweite Teil konnte mich leider nicht überzeugen und das Buch hat sich regelrecht gezogen beim Lesen. Es war eine Geschichte, die zwar die Charaktere aus Band 1 wiederbringt, aber für mich wäre auch der erste Teil ausreichend gewesen und ich finde der zweite Teil war etwas überflüssig. Ich habe das Buch mit 3,5 von 5 Sternen bewertet.

Zwei Bücher habe ich mit 4 Sternen bewerten können. Beides sind Romance-Bücher, die ich wirklich unterhaltsam fand und die ich weiterempfehlen kann. „Where the Waves rise higher“ ist der zweite Band der Shetland-Love-Trilogie von Kathinka Engel und ich fand die Geschichte von Nessa und Boyd durchaus unterhaltsam, aber den ersten Teil mochte ich lieber. „The Love Wager“ von Lynn Painter hat mich beim Lesen oft zum Lachen gebracht und ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne.

Insgesamt 3 Bücher habe ich mit 4,5 von 5 Sternen bewertet. „Insight – Dein Leben gehört mir“ von Antonia Wesseling ist ein spannender New-Adult-Roman mit Thriller-Elementen und hat mich beim Lesen sehr gefesselt. Außerdem habe ich im Mai endlich mit der gehypten ACOTAR-Reihe von Sarah J. Maas angefangen und fand den ersten Teil, „A court of thorns and roses“ wirklich richtig spannend. Ich bin schon sehr gespannt, wie die Reihe weitergeht. Zuletzt mochte ich „Divine Rivals“ von Rebecca Ross richtig gerne und finde die Geschichte von Iris und Roman sehr berührend. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

Mein Monatshighlight

Am liebsten mochte ich im Mai das Buch „The Authenticity Project“ von Clare Pooley. Dieses Buch hat mir beim Lesen ein richtig warmes Gefühl gegeben und das Leseerlebnis war richtig entspannend und gemütlich. Eine große 5-Sterne-Empfehlung!

Willkommen auf meinem Blog. Ich heiße Anastasia, bin 22 Jahre alt und lebe in Krefeld. Ich schreibe seit ungefähr elf Jahren und es ist zu einem Zufluchtsort geworden, neue Charaktere zu erschaffen und mir neue Welten auszudenken. Ich liebe es zu lesen und möchte meine Liebe zu Büchern mit anderen teilen!